Archiv der Kategorie: Allgemein

Lesetipp: Spiritualität, Buddhismus, Meditation und Achtsamkeit

Hallo liebe Lesefreunde, ich bin Andreas und absolviere in der Regionalbibiliothek Neubrandenburg ein dreiwöchiges Praktikum. Heute möchte ich euch meine persönliche Leseempfehlung mitteilen – den Bestand Religionen/Esoterik zu Spiritualität, Buddhismus, Meditation, Achtsamkeit etc. Mir ist dieses Thema sehr wichtig, denn in unserer schnelllebigen Zeit, vollgepack mit Sinneseindrücken und Konfrontationen, ist es wichtig eine innere Balance/Ausgeglichenheit im Alltag zu haben bzw. zu finden, für ein gestärktes Bewusstsein zu sich selbst, aber auch um Stress vorzubeugen, zu bessern oder gar zu heilen. Eine sehr wichtige Grundinstanz ist dabei die Achsamkeit im täglichen Leben, also im Hier und Jetzt mit seinen Bewusstsein anwesend zu sein. Man kann sich an jedem Ort daran üben, ob Schule, Arbeitsplatz oder zuhause. Die Achtsamkeit spielt im Buddhismus eine tragende Rolle und ist Kernelement der Meditation. Menschen, die bereits ein Thema mit Stress haben, können durch Achtsamkeit lernen, ihn zu reduzieren und besser damit umzugehen. Für alle anderen dient eine achtsame Lebensweise zur Vorbeugung, wirkt positiv auf die bisherige Lebensweise oder um einfach mal eine andere Sicht auf die Dinge des Lebens zu bekommen und zu reflektieren. Es ist ein Lernprozess, der einsetzt, den Umgang mit sich selbst und seinen Mitmenschen, sowie mit Stress und negativen Gefühlen zu ändern. Für mich ist es eine wertvolle Bereicherung in meinem Leben.

Ich hoffe, ich konnte euer Interesse wecken und vielleicht schaut ihr euch mal die Neuerwerbungen im Bestand Religionen/Esoterik an …es lohnt sich!

Der Deutsche Jugendliteraturpreis 2017 – Dritter Teil

In der Kategorie Jugendbuch wurden folgende Titel nominiert:

Dieses Mal habe ich zwei Favoriten. Mein erster Favorit ist Eins.

Hier ein kleiner Einblick in das Buch:

Cover

Sarah Crossan (Text) Cordula Setsman (Übersetzung) Eins Aus dem Englischen von Cordula Setsman mixtvision Verlag ISBN: 978-3-95854-057-6 € 16,90 (D), € 17,40 (A) 418 Seiten Ab 14

Die Schwestern Tippi und Grace sind wie andere Teenager sie streiten sich, verlieben sich in Jungs, gehen ihren Hobbies nach … Doch das Besondere an ihnen ist: Sie sind sich mehr verbunden als andere Schwestern sie sind an der Hüfte zusammengewachsen. Aus der Ich-Perspektive erfahren wir, wie es ist, wenn man nie allein ist und vor eine Wahl gestellt wird, die über Leben und Tod entscheidet.

Tippi und Grace sind 16 Jahre alt. Bisher wurden sie zu Hause unterrichtet, doch nun geht das Geld aus und sie müssen auf eine normale Schule gehen. Ein großer Schritt für die siamesischen Zwillinge. Sie werden angegafft, ernten mitleidige Blicke, bemerken das Tuscheln und sehen das betroffene Wegsehen. Das sind Reaktionen die die beiden hassen. Doch es gibt auch Mitschüler, die sich einfach ungezwungen und offen verhalten: Yaz und Jon. Mit ihnen erleben Tippi und Grace ein paar schöne Monate. Die beiden Mädchen wollen doch nichts anderes, als einfach so akzeptiert zu werden, wie sie sind. Eine trennende Operation können sie sich nicht vorstellen. Sie sind doch an ein Leben zusammen gewöhnt und die Eine ist, bei aller Verschiedenheit der Charaktere, ein Teil der Anderen und umgekehrt. Für Tippi und Grace ist das vollkommen normal.

Mein zweiter Favorit ist Warten auf Gonzo. Und in diesem Buch geht es um folgendes:

Cover

Dave Cousins (Text) Anne Brauner (Übersetzung) Warten auf Gonzo Aus dem Englischen von Anne Brauner Verlag Freies Geistesleben ISBN: 978-3-7725-2779-1 € 19,90 (D), € 20,50 (A) 304 Seiten Ab 14

Oz ist immer für einen Lacher zu haben. Es ist wirklich nicht seine Schuld, dass manche Leute so humorlos sind. Doch bei einem seiner Scherze geht der Schuss nach hinten los, und er setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die in ein einziges Durcheinander münden. Man muss es tatsächlich erlebt haben, wie Oz versucht, den Schaden zu begrenzen – auf seine eigene, einzigartige Weise. Oder anders ausgedrückt: Jeder kann einen Fehler machen, aber um alles zu versauen, muss man ein Genie sein.
Auch seine größere Schwester Meg zieht Oz nicht aus dem Schlamassel – doch dann
bekommt sie selbst ein Problem. Eines, das von Tag zu Tag größer wird …
Oz schreibt seine Geschichte rückblickend in Form eines Briefes an Gonzo. Aber wer
ist diese rätselhafte Gestalt? Erst allmählich nimmt sie Formen an.

 

 

 

Hier geht es zurück zum Zweiten Teil (Bilderbuch& Sachbuch)  „Klick“
Hier geht es zurück zum Ersten Teil (Kinderbuch)  „Klick“

Erstellt von Sarah Berginski                                                                                                         Auszubildende aus der Stadtbibliothek Hagenow

 

Der Deutsche Jugendliteraturpreis 2017 – Zweiter Teil

In der Kategorie Sachbuch wurden folgende Titel nominiert:

Cover

Piotr Socha (Text, Illustration) Thomas Weiler (Übersetzung) Bienen Aus dem Polnischen von Thomas Weiler Gerstenberg Verlag ISBN: 978-3-8369-5915-5 € 24,95 (D), € 25,70 (A) 70 Seiten Ab 6

In dieser Kategorie ist mein persönlicher Favorit: Bienen. Es ist ein farbenfrohes, mit tollen Illustrationen gestaltetes Kinderbuch. Die Vorlesetexte unten auf jeder Seite spannend und voller interessanter Informationen. Der Umfang des Wissenswerten über Bienen spannt einen Bogen über Sagen, Kulturgeschichte, Biologie bis zum Umweltschutz.

Willkommen im Reich der Bienen! Hier können wir die fleißigen Insekten aus der Nähe betrachten, in einen Bienenstock schauen und alles über das Imkern erfahren. Wer bei Bienen nur an den leckeren Honig denkt, wird staunen! Denn wer hätte gewusst, dass es Bienen schon seit den Dinosauriern gibt? Was es mit dem Bienentanz auf sich hat? Oder warum es ohne die Bienen weniger Äpfel gäbe? Ein wunderbar witziges Buch für große und kleine Bienenfreunde, das mit seinen fröhlich bunten, großformatigen Bildtafeln und vielen erstaunlichen Informationen die Geschichte von Mensch und Honigbiene erzählt.

 

In der Kategorie Bilderbuch wurden folgende Titel nominiert:

Hier geht es zum Beitrag „Der Deutsche Jugendliteraturpreis – Dritter Teil“ „Klick“                         Zurück zum Ersten Teil (Kategorie Kinderbuch) „Klick“

Der Deutsche Jugendliteraturpreis 2017 – Erster Teil

Seit 1956 wird der Deutsche Jugendliteraturpreis vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen. Der Deutsche Jugendliteraturpreis ist von Anfang an ein internationaler Preis: Neben deutschsprachigen Kinder- und Jugendbüchern können genauso Titel von fremdsprachigen Autoren, soweit sie ins Deutsche übersetzt wurden, eingereicht werden.

Das diesjährige Motiv zum Deutschen Jugendliteraturpreis hat der belgische Illustrator Anton van Hertbruggen, Preisträger 2016, gestaltet.

Die Nominierungsliste wurde am Donnerstag, dem 23. März 2017, auf der Leipziger Buchmesse verkündet. Es gibt fünf Kategorien: Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch, Sachbuch und der Preis der Jugendjury. Für jede Kategorie wurden jeweils 6 Bücher nominiert. Am Freitag, dem 13. Oktober 2017, werden die Sieger auf der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben.

In diesem Artikel (Erster Teil) stelle ich Euch einen Titel aus der Kategorie Kinderbuch genauer vor. Im zweiten Teil stelle ich auch Bücher aus der Kategorie Sachbuch und Bilderbuch vor. Im dritten Teil findet ihr die Bücher aus der Kategorie Jugendbuch & Preis der Jugendjury. Los geht’s!

In der Kategorie Kinderbuch wurden folgende Titel nominiert:

  • Super Bruno (Bei uns vorhanden)
  • Der Krokodildieb von Taran Bjørnstad (Text), Christoffer Grav (Illustration) & Maike Dörries (Übersetzung)
  • Sally Jones – Mord ohne Leiche (Bei uns vorhanden)
  • Gips oder wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte von Anna Woltz (Text) & Andrea Kluitmann (Übersetzung)
  • Pssst! Von Annette Herzog (Text) & Katrine Clante (Illustration)
  • Krasshüpfer (Bei uns vorhanden)

Mein persönlicher Favorit in dieser Kategorie ist das Buch Krasshüpfer, deswegen möchte ich Euch dieses Buch etwas genauer vorstellen.

Cover

Simon van der Geest (Text) Karst-Janneke Rogaar (Illustration) Mirjam Pressler (Übersetzung) Krasshüpfer Aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler Thienemann Verlag ISBN: 978-3-522-18425-0 € 12,99 (D), € 13,40 (A) 236 Seiten Ab 12

Große Brüder denken oft, dass sie was Besonderes sind. Sie denken, sie können dir sagen, was du zu tun hast. Bei meinem Bruder ist das jedenfalls so. Jeppe will sich meinen geheimen Keller unter den Nagel reißen. Und bevor er alles kaputtmacht, werde ich dir unser Geheimnis erzählen. Du sollst aber verstehen, was ich bei dir ablade. Wenn du das hier gelesen hast, gibt es keinen Weg zurück!

Es herrscht Krieg zwischen den beiden Brüdern Hidde und Jeppe! Jeppe will sich den geheimen Keller seines Bruders unter den Nagel reissen, in dem dieser seine Insektenzucht beherbergt. Anvertrauen kann sich Hidde nur seinem Heft. Hier schreibt er alles zu seiner heimlichen Liebe, seiner Klassenkameradin Lieke, auf. Hidde wird dir ein besonderes Geheimnis anvertrauen, bevor Jeppe ihm alles kaputt macht. Dieses Geheimnis hat mit dem Keller zu tun und mit Hiddes und Jeppes großem Bruder Ward der vor drei Jahren gestorben ist.

Zielgerade Musikstudium

Wer hat schon mal daran gedacht, Musiker zu werden? Wer spielt ein Instrument und braucht noch den letzten Schliff? Wer ist schon oder noch nicht für eine Aufnahmeprüfung an einer Hochschule für Musik gerüstet?

Wir empfehlen ein Vorbereitungsseminar für „Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen und Berufsfachschulen für Musik“ und werben für dieses kostenlose Angebot. Auf von Mecklenburg Vorpommern nach Dinkelsbühl in die Jugendherberge.

Alle relevanten Informationen findet Ihr hier: http://wp.bfs-musik.de/aktuelles/