Archiv des Autors: Elisa Thät

Interview mit Youtuberin ItsColeslaw

Am 28. Oktober 2017 fand eine Autorenlesung für Jugendliche in der Regionalbibliothek Neubrandenburg statt. Zu Gast war Lisa Sophie, die vor allem durch ihren Youtube-Kanal „ItsColeslaw“ bekannt ist. Sie widmet sich aber auch anderen Projekten. So verarbeitet sie in ihrem Buch „Wie ich aufhörte, perfekt sein zu wollen“ peinliche Geschichten aus ihrer Jugend. Sie gibt außerdem Tipps, mit solchen Situationen umzugehen und zeigt auf, dass diese Peinlichkeiten meistens gar nicht so schlimm sind, wie man denkt.

Im Anschluss an die Lesung führte Sarah ein Interview mit Lisa Sophie, in dem sie u. a. von ihrer Arbeit an dem Buch berichtet.

Sarah und Lisa Sophie

Sarah: Woher nimmst du die ganzen biografischen und persönlichen Informationen aus dem Buch? Hast du Tagebücher als Vorlage?

Lisa: Nein, ich habe das Glück, dass meine Mama sehr vieles auf den Tag genau mitgeschrieben hat und ich so während des Schreibens auf ihre Informationen zurückgreifen konnte, manchmal habe ich sie dann dreimal täglich angerufen…

Sarah: Ist der Verlag auf dich zugekommen und wollte mit dir ein Buch schreiben oder hast du den Verlag angeschrieben?

Lisa: Es ist ganz lustig: Das ist nämlich ungefähr zur gleichen Zeit passiert, dass ich es bei meinem Management angesprochen habe und gefragt habe, ob sie Leute kennen. Meine Managerin meinte darauf, gerade gestern hätte sie ein Verlag angeschrieben. Also war es quasi gleichzeitiges Interesse.

 Das ganze Interview findest du auf Sarahs Blog: lisasbuecherweltenblog.wordpress.com/

Wir suchen dich!

Du liebst das Zocken, kannst gut mit Kindern und Jugendlichen umgehen und willst dem Gaming-Nachwuchs Anregungen geben?

Dann haben wir den perfekten Platz für dich, denn wir suchen für die Veranstaltungsreihe „WePlay4Fun“ Verstärkung für unser Team!

Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen kannst du die neusten Spiele testen, alte Klassiker zocken und dich über die News der Gaming-Welt austauschen!

Du bist interessiert?

Dann melde dich bei uns: anne.drews@neubrandenburg.de oder 0395 555-1317

Spiel ab! – Neue Gesellschaftsspiele in der Jugendbibliothek

Neben vielen anderen Medien könnt ihr in der Regionalbibliothek Neubrandenburg auch Gesellschaftsspiele ausleihen.
Für die Jugendbibliothek haben wir neue Spiele eingekauft, u. a. Karten-, Familien- oder Strategiespiele. Ihr findet Klassiker wie „Activity“ oder „Catan“, aber auch neue Spiele wie „Codenames“, das 2016 als „Spiel des Jahres“ ausgezeichnet wurde.

Die Leihfrist für Spiele beträgt wie bei Büchern vier Wochen.

Hier findet ihr weitere neue Gesellschaftsspiele: KLICK

Wir wünschen viel Spaß beim Spielen!

Lesung mit Saxophon

Am 24. Oktober 2016 um 19 Uhr lädt die Regionalbibliothek herzlich ein zur Autorenlesung mit Maria Knissel aus dem Roman „Drei Worte auf einmal“, musikalisch begleitet von Jazz-Saxofonist Stephan Völker.

Maria Knissel erzählt – auf der Grundlage einer wahren Begebenheit – die Geschichte der Brüder Chris und Klaus. Klaus verunglückt in den 70er Jahren und kehrt geistig wie körperlich schwer behindert in die Familie zurück. Die Mutter zieht sich emotional zurück, der Vater zerbricht. Doch Chris, der jüngere Bruder, kämpft für und um seinen Bruder. Er findet einen Weg aus der Sprachlosigkeit, einen Weg zu sich selbst, einen Weg zu seinem Bruder – über die Musik. Mit Hilfe der Musik lernen Chris und Klaus, neu zueinander zu finden, einander zuzuhören und sich gegenseitig zu bereichern. Der Roman begleitet die Brüder über mehrere Jahrzehnte und beschreibt, wie sie miteinander leben.

Maria Knissel erzählt davon schnörkellos und mitreißend. Ihre Autorenlesungen gestaltet sie gemeinsam mit dem Saxofonisten Stephan Völker, der eigens für diesen Roman begleitende Jazz-Solostücke komponiert hat. Denn dieser Roman ist inspiriert von seinen eigenen Erfahrungen.

Karten (6,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro) können in der Regionalbibliothek bereits erworben werden oder gibt es an der Abendkasse. Vorbestellungen sind gern auch telefonisch unter 0395 / 5551325 oder per E-Mail an auskunft.bibl@neubrandenburg.de  möglich.

Mehr Informationen: http://www.mariaknissel.de/