Archiv der Kategorie: Allgemein

#kulturtrotzcorona

Viele Menschen sorgen sich gerade, dass sie durch das viele Zuhausebleiben ihre Beweglichkeit verlieren, sich ihre Muskeln verkümmern. Dagegen lässt sich schnell etwas tun: bei Sonnenschein einen Spaziergang oder eine kleine Sporteinheit im heimischen Wohnzimmer absolvieren. Bei Bedarf mehrmals in der Woche wiederholen.

Doch wie ist es um die grauen Zellen bestellt, die doch auch irgendwie gepflegt werden müssen? Und wie schafft man das, wenn schon jedes Buch im Regal von links nach rechts und noch einmal umgekehrt durchgelesen wurde? Wo holt man sich bloß neue Inspiration für die nächste Lektüre? Was tun, wenn einen spontan das Bedürfnis überfällt Friedrich Nietzsches „Also sprach Zarathustra“ zu lesen, aber kein Exemplar zu Hause herumliegt?

Ja, aktuell gibt es viele Fragen, die zu stellen sind. Für die obigen gibt es in unseren heutigen Online-Tipps die passenden Antworten.

#kulturtrotzcorona

Liebe Leserinnen und Leser,

auch wenn wir uns grade nicht persönlich sehen können, sind wir doch für Sie da. Der Appell, zu Hause zu bleiben und die Schließung von Einrichtungen, die für uns doch eigentlich selbstverständlich sind, sind richtig und wichtig, aber für viele von uns nicht ganz einfach.

Auch ist es eine große Herausforderung neben Homeoffice noch Kinder, die eigentlich in der Schule lernen müssten, zu Hause zu betreuen und zusätzlich zum Lernen zu bewegen. Vor allem fragen sich viele, wie sollen die Kinder denn so wirklich was lernen, so ganz ohne Lehrer?

Die Zeiten sind nicht gerade bequeme, doch man kriegt mehr und mehr das Gefühl, dass diese eigenartige Situation uns alle ein wenig zusammenschweißt – das zeigt sich durch die unterschiedlichsten Gesten. So werden allerhand Lernplattformen angeboten, die Anmeldung wurde für diese besondere Situation vereinfacht und für alle zugänglich gemacht, damit niemand auf der Strecke bleibt.

Wir möchten Ihnen in regelmäßigen Abständen von unseren Fundstücken aus dem Netz berichten, Ihnen Tipps geben, oder Tipps anderer aufgreifen, die ein bisschen Leichtigkeit in diese Situation bringen. Ein Anspruch auf Vollständigkeit ist hierbei nicht gegeben, aber auf ganz viel Inspiration.

BiboKino | 18. Februar | 17 Uhr | Kurzfilme über die Wiekhäuser und den Heimatforscher Walter Gotsmann in der Bibliothek

Am 18.02.2020 um 17 Uhr lädt der Förderverein der Neubrandenburger Regionalbibliothek herzlich ein ins „BiboKino“. Zwei Kurzfilme der Senioren-Video-Gruppe „Rastlos“ erzählen Heimat-Geschichte(n) von Wiekhäusern in Neubrandenburg und über den Heimatforscher Walter Gotsmann. Der Eintritt ist frei!

„Neues Leben hinter alten Mauern” heißt ein interessanter Film, der nach einem Drehbuch von Renate Triebel entstand. Mit den Wiekhäusern verbinden sich viele Facetten Neubrandenburger Stadtgeschichte – und überraschende Geschichten vom heutigen „Stadt-Leben“ entlang der historischen Stadtmauer. Wer neugierig ist auf Beispiele für das gegenwärtige „(Innen-)Leben“ von Wiekhäusern, kann mit der Senioren-Videogruppe „Rastlos“ in 30 Minuten auf filmische Entdeckungsreise gehen!

Der zweite Kurzfilm erzählt in 20 Minuten heute kaum bekannte „Heimat-Geschichte(n)“ über Walter Gotsmann (1891-1961), an den u. a. der Walter-Gotsmann-Weg in Neubrandenburg, der Gotsmann-Stein in den Hellbergen bei Wendfeld oder der Gotsmann-Naturlehrpfad bei Serrahn erinnern. Barbara Hübner und Joseph Wiesner fragen – im Film unterstützt von Hanna-Maria Kallus-Gotsmann und Erwin Hemke: Wer war dieser verdienstvolle ehrenamtliche Heimatforscher, Naturschützer und Künstler?

In der Reihe BiboKino zeigt der Förderverein der Regionalbibliothek an jedem 3. Dienstag im Monat interessante Filme, die in der Region, in Vereinen, Initiativen oder Bildungseinrichtungen entstanden sind. Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen:
Senioren-Video-Gruppe Rastlos

Förderverein der Regionalbibliothek Neubrandenburg

Regionalbibliothek Neubrandenburg

Autorenlesung Manja Präkels „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“ in der Reihe „zeitlupe : zeit & geschichte(n)“

 

 

 

 

 

 

 

Zum Thema 30 Jahre Wendezeit gibt es am 25. Oktober 2019 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „ zeitlupe : zeit & geschichte(n)“ (Projekt zeitlupe der RAA MV und Regionalbibliothek) im Neubrandenburger Lessing-Gymnasium für rund 100 Schüler „Kirschen mit Musik‘“: Manja Präkels stellt ihren Roman „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“ in einer szenisch-musikalischen Lesung vor. Sie wird live begleitet von den Musikern Thorsten Müller und Benjamin Hiesinger aus der Band der „Der Singende Tresen.

Manja Präkels‘ Roman „erzählt vom Verschwinden der DDR in einem brandenburgischen Kleinstadtidyll, dem Auftauchen verloren geglaubter Gespenster, von Freundschaft und Wut.“ (gedankenmanufaktur.de) Er erfasst das Lebensgefühl junger Leute kurz vor und nach der Wende, beobachtet erschütternd genau die Radikalisierung von Jugendlichen, beschreibt verstörend Rechtsradikalismus und Gewalt. Und er macht „spürbar, wie wichtig es ist, Haltung zu zeigen“ (Clemens Hoffmann / SWR2).

„Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“ erhielt u. a. den Anna- Seghers-Preis 2018, das Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendium 2018 und den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018. In der Begründung zum „Deutschen Jugendliteraturpreis“ heißt es u. a. „ Präkels porträtiert eine Generation, die den Niedergang der DDR abseits der Großstädte weniger als Befreiung denn als widersprüchliches gesellschaftliches Ereignis erlebt. All dies gelingt ihr mit einer mal sachlichen, mal poetischen Sprache, die den Lesern Mimis Kindheitserinnerungen ebenso anschaulich vor Augen führt wie die zunehmende Beklemmung und Angst angesichts rechter Gewaltexzesse. Dieser Roman über das Jungsein in einem sich verändernden Land schließt eine Lücke im literarischen Schreiben über die Wiedervereinigung Deutschlands.“

Mehr Informationen:

https://www.verbrecherverlag.de/book/detail/908

https://www.planet-wissen.de/video–jahre-mauerfall–der-lange-weg-zur-einheit-100.html

https://www.gedankenmanufaktur.net/project/kirschen-mit-musik/

http://zeitlupe-nb.de/ ,   https://www.bibliothek-nb.de/   , https://www.lessing-gym.de/

 

 

17.09.2019 , 17 Uhr: BiboKino: Klappe gegen Rassismus

Am 17.09. um 17.00 Uhr lädt der Förderverein der Regionalbibliothek wieder herzlich ein ins „BiboKino“:
Eine Stunde lang gibt es Kurzfilme von jungen Leuten aus Mecklenburg-Vorpommern. Zu sehen sind Realfilme, Animationsfilme, Slow-Motion-Filme und Musikvideos, wie beispielsweise „Friday Friends“, „Talking Things“ oder „Eine Tüte Popcorn“.

Es sind kreative und überraschende Preisträgerfilme des Filmideenwettbewerbs „Klappe gegen Rassismus“ (RAA MV) . Es geht um Denkanstöße rund um Zivilcourage und Demokratie, Vielfalt, Menschenwürde und Menschenrechte. Begleitet wurden die jugendlichen FilmemacherInnen von den Medienwerkstätten aus Mecklenburg Vorpommern.

Anja Schmidt, Projektleiterin der RAAbatz Medienwerkstatt (RAA MV)  ist vor Ort und freut sich auf Fragen und Ideen.

Neugierig? Einfach vorbeikommen, der Eintritt ist frei!

Mehr Informationen:
https://www.raa-mv.de/de/content/raabatz-medienwerkstatt-mecklenburgische-seenplatte
http://www.klappe-gegen-rassismus.de/