Schlagwort-Archive: Ausstellung

Genießen Sie bis 30. Juli die schönsten Seiten

Im Untergeschoss der Regionalbibliothek, am Informationsplatz links vorbei, wartet eine besonders schöne Ausstellung auf ihr Publikum: Die 25 schönsten Bücher aus dem Jahr 2020. Drei Jurys der Stiftung Buchkunst haben unter hunderten von Einsendungen für die Kategorien „Allgemeine Literatur“, „Wissenschaftliche Bücher, Schul- und Lehrbücher“, „Ratgeber, Sachbücher“, „Kunst- und Fotobücher, Ausstellungskataloge“ sowie „Kinder- und Jugendbücher“ die jeweils fünf prächtigsten Vertreter herausgepickt.

Allesamt sind noch bis zum 30. Juli zu bestaunen. Das Buch „Das Jahr 1990 freilegen“ – Träger des mit 10.000 Euro dotierten Preises der Stiftung Buchkunst – eröffnet die Schau . Eine Sammlung zahlreicher Fotos aus dem Jahr der Wende, begleitet von essayistischen Texten und Dokumenten, die – wie der Titel verspricht – dieses historische Jahr 1990 freilegt.

Einige der Schönheiten befinden sich im Bestand der Bibliothek und liegen zur Ausleihe bereit. Diese lohnt sich, denn nicht nur die Gestaltung, sondern auch der Inhalt kann sich sehen lassen. Kommen Sie also gerne vorbei bis die Wanderausstellung sich wieder auf den Weg zu ihrer nächsten Station macht.

„Tropfeninstallation“ – Kunst im Zeichen der Erinnerung

Anlässlich des Kriegsendes sowie der Befreiung der Lager in Neubrandenburg und Ravensbrück wird aktuell bis Ende Mai 2021 in den Fenstern der Regionalbibliothek eine „Tropfeninstallation“ von Imke Rust gezeigt. Mit diesem Werk möchte die Künstlerin an die rund 7.000 Frauen erinnern, die in einem Neubrandenburger Konzentrationslager leiden mussten. Zudem informiert eine Plakat-Ausstellung über die Geschichte des hiesigen KZ-Außenlagers, schenkt den Stimmen von Überlebenden Aufmerksamkeit und zeigt weitere Angebote zur Thematik auf. Eine zentrale Idee der Aktion ist es, Interessierten die Möglichkeit zu geben, selbst einen „Namenstropfen“ zu gravieren und durch ihr zivilgesellschaftliches Engagement die Erinnerungsarbeit aktiv zu unterstützen.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann wenden Sie sich gern per Mail an die Koordinatorin Gedenkarbeit Frau Bülow (bianka.buelow@neubrandenburg.de).

Die Schau ist das Resultat einer Zusammenarbeit zwischen der Stadt Neubrandenburg, Abteilung Kultur, der Regionalbibliothek sowie dem Bildungsträger RAA M-V im Rahmen des regionalgeschichtlichen Projektes „zeitlupe I Stadt.Geschichte & Erinnerung“.

An der Bibo-Fensterfront: ein Nachdenk-Angebot im Vorübergehen …

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus möchte die Neubrandenburger Regionalbibliothek  gemeinsam mit dem Projekt zeitlupe : Stadt, Geschichte und Erinnerung der RAA Mecklenburg-Vorpommern mit einer besonderen Aktion „Flagge zeigen“: Im März und April 2021 machen in der Fensterfront großformatige Plakate der Bundeszentrale für politische Bildung  aufmerksam auf Anregungen zur Auseinandersetzung mit Rassismus, Verschwörungstheorien, Antisemitismus, Antiziganismus, Islamfeindlichkeit oder Homophobie im Alltag.

Ein „pandemiegerechtes“ und hochaktuelles „Nachdenk-Angebot im Vorübergehen“!

Ansicht der Ausstellung vom Fenster aus

Ergänzend gibt es in der Bibliothek zu diesen Themen natürlich ein buntes Spektrum von inhaltlichen Facetten zu entdecken in Kinder- und Jugendliteratur, in Sachbüchern und Romanen, in Zeitungen und Zeitschriften, in Filmen und Hörbüchern sowie in den digitalen Online-Angeboten „filmfriends“ und „Onleihe Mecklenburg-Vorpommern“.  Die Annalise-Wagner-Stiftung macht außerdem auf Preisträgertexte des Annalise-Wagner-Preises aufmerksam, in denen Denkanstöße zu solchen Themen verbunden sind mit regionalgeschichtlichen Bezügen.

 

 

 

 

Plakat- Ausstellung „Umbruch Ost : Lebenswelten im Wandel“ … eine „Rund-und-um-die Uhr-Ausstellung“ in den Fenstern der Regionalbibliothek

BücherReise – Die Bibliothek zeigt jetzt Lektüre für deinen Urlaub „vor der Haustür“

„Reisen soll ich, Freunde! reisen,
Lüften soll ich mir die Brust?
Aus des Tagwerks engen Gleisen
Lockt ihr mich zu Wanderlust?
Und doch hab ich tiefer eben
In die Heimat mich versenkt,
Fühle mich, ihr hingegeben,
Freier, reicher, als ihr denkt. …“
Ludwig Uhland

© F. Butz

Dieses Jahr gestalten sich die Ferien bei vielen anders als geplant. Bis Ende August gibt die Bibliothek mit einer kleinen Bücherschau Anregungen für Reiseziele in der Nähe, Erlebnistouren zu beliebten Stränden und Ferienorten an der Ostseeküste oder für Wanderwege, Landschaft und Natur an der Mecklenburgischen Seenplatte. Früher eher als Sommerfrische von wohlbetuchten Reisenden besucht, sind die Gewässer und Küsten des Nordens heute ein Magnet für Ausflügler aus aller Herren Länder. Begeben Sie sich auf die Reiselust von anno dazumal, auf Exkursionen durch die ehemalige DDR oder auf Entdeckungsfahrt durch Mecklenburg-Vorpommern, ob im Getümmel der Strände oder abseits der Touristenpfade, ob entlang der B 96, der längsten Bundesstraße Ostdeutschlands oder auf eine Kreuzfahrt mit der „Völkerfreundschaft“. In den Ausleih- und Sammlungsbeständen finden Sie sowohl aktuelle Reisebegleiter, Reisekrimis und historische Reiseberichte als auch nützliche Hinweise zur Vorbereitung Ihrer Auto-, Bahn-, Flug-, Schiffs-, Rad- oder „zu Fuß“-Reise. Lassen Sie sich inspirieren…