Schlagwort-Archive: Junge Leser

Lesetipp: Bücher von Bianca Iosivoni

https://www.ravensburger.de/produkte/jugendbuecher/fantasy-und-science-fiction/sturmtochter-band-1-fuer-immer-verboten-47908/index.html

Hi, mein Name ist Anna Lena und ich absolviere momentan ein zweiwöchiges Praktikum in der Regionalbibliothek Neubrandenburg. Ich habe mehrere Aufgaben – einige davon wären zum Beispiel die DVDs säubern und alles in die Regale einsortieren.
Aber heute möchte ich über eine Autorin berichten, sie heißt Bianca Iosivoni und ist in der Jugendliteratur sehr beliebt. Bianca Iosivoni wurde 1986 geboren und ist somit 34 Jahre alt. Sie schreibt hauptsächlich Romane, die einen sehr bewegen und mitreißen. Den Kopf voller Ideen beginnt sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seitdem nicht vorstellen damit aufzuhören. Nach dem Abitur studierte sie Sozialwissenschaften in Hannover und arbeitete in einer Online Redaktion. Inzwischen ist sie freiberufliche Autorin. Sie schreibt gerne in Cafés und reist um die Welt, am liebsten nach Schottland. Ihr erstes Buch erschien 2014 und heißt „Lines of yesterday“. Sie hat bisher gute Bücher geschrieben aber eins ihrer wohl beliebtesten Bücher ist „Der letzte erste Blick“. Eine jetzt schon sehr gewünschte Buchreihe von ihr, welche bald erscheinen wird ist „Feeling close to you“ und „Finding back to us“. Diese Dilogie erscheint am 24.2.2020. Das wohl beste an ihren Büchern ist, dass sie sich sehr fließend und in einem Zug lesen lassen.

Ein sehr gutes Buch von ihr ist der erste Band der Reihe „Sturmtochter für immer verboten“. Der Hauptcharakter ist Ava, die herausfindet, dass sie mit ihren magischen Fähigkeiten das Wasser beherrschen kann. Das ruft die fünf mächtigsten schottischen Clans auf den Plan und an ihrer Seite kämpft der attraktive Lance. Bei 480 Seiten denkt der eine oder andere, dass es wohl ziemlich lange dauert dieses Buch zu lesen, aber wenn man erstmal im Lesefieber drin ist, bemerkt man wohl kaum, dass man schon fast fertig ist. Ihr letztes Buch was erschienen ist, ist „Sturmtochter -Für immer vereint“ Band drei. Viele ihrer Bücher erscheinen im Lyx Verlag. Weitere Bücher von ihr sind „Was auch immer geschieht“, „Flying high“ und „Falling Fast“. Auf Falling Fast möchte ich auch nochmal genauer drauf eingehen. Im Roman „Falling Fast“ von Bianca Iosivoni Handelt es um Hailee DeLuca die sich ab sofort all die Dinge tut, die sie sich früher nicht getraut hat. Dafür möchte sie einen Road Trip machen, bleibt aber auf Hälfte der Strecke stehen, da ihr Auto ein Schaden hat. Zu ihrem Pech ist es auch noch in einer Kleinstadt und ausgerechnet dort, wo ihr toter Internetfreund gelebt hat. Bei all dem Chaos begegnet sie seinem alten besten Freund Chase und sie verlieben sich ineinander. Nur hat Hailee ein großes Geheimnis und dazu weiß sie noch nicht mal was zwischen Chase und ihrem Internetfreund geschehen ist. Ob das halten kann?

Filmtipp: „Kill The Boss 2“

Bildergebnis für kill the boss 2Mein Name ist Nico und derzeit absolviere ich ein zweiwöchiges Praktikum in der Regionalbibliothek Neubrandenburg. Da ich gerne ab und zu Filme gucke, möchte ich jetzt ein Film vorstellen, der mir sehr gefällt.

Den Film, den ich euch gerne vorstellen möchte, heißt „Kill The Boss 2“. Der Film ist eine US-amerikanische Filmkomödie des Regisseurs Sean Anders aus dem Jahr 2014 und eine Fortsetzung von Kill The Boss aus dem Jahr 2011. Er ist ab 12 freigegeben. Es spielen sehr bekannte Schauspieler mit, zum Beispiel: Christoph Waltz, Jamie Foxx, Chris Pine und Kevin Spacey.

In dem Film geht es um Dale, Kurt und Nick die ein Unternehmen gründen, das ein ausgeklügeltes Duschsystem, den Shower Buddy produziert, mit dem sie international erfolgreich sein wollen. Nach einer Präsentation des Produkts im Fernsehen melden sich erste Interessenten, darunter Bert Hanson, der einen großen Versandhandel betreibt. Er verspricht eine große Order und die Freunde fangen sofort mit der Produktion an. Als sie die Ware liefern wollen, offenbart Hanson, dass er nicht vorhat, die Ware zu kaufen. Da das Unternehmen der Freunde aufgrund der getätigten Investitionen nun pleite ist, erhofft sich Hanson vielmehr die Patente für den Shower Buddy als Insolvenzmasse günstig zu erwerben. Als Rache entschließen sich die drei, den erwachsenen Sohn von Hanson, Rex, zu entführen. Sie wollen damit von Hanson 500.000 Dollar erpressen und damit ihr Unternehmen retten. Ob sie es schaffen, Rex zu entführen um das Unternehmen zu retten seht ihr dann im Film.

Ich habe mir den Film wöchentlich angeschaut, weil der Film so genialer und lustiger als der erste Teil ist. Ich empfehle den Film.

Viel Spaß beim Gucken 🙂

Graffiti, Kunst und Meinungsfreiheit

Um Graffiti, Kunst und Meinungsfreiheit geht es vom 8.12. bis 10.12.2017 beim 1. Neubrandenburger Graffiti-Workshop des Projektes „Zeitlupe“ der RAA Mecklenburg-Vorpommern.

Mitmachen können – kostenfrei! – junge Leute zwischen 15 und 26 Jahren.

Der Graffiti-Workshop startet in der Regionalbibliothek mit dem Einstieg in das aktuelle Menschenrechts-Thema „Meinungsfreiheit“.

Und spannend wird, wie sich die heißen Diskussionen in den folgenden zwei Projekttagen in kreative Graffitis verwandeln.

Beim Ausprobieren von Sprüh-Techniken und Graffiti-Gestaltung hilft der Berliner Graffiti-Künstler KOBE EINS, international bekannt u. a. als Mitgestalter des Street-Art-Kunstwerkes The Haus .

Wer dabei sein möchte, sollte sich schnell einen der (Rest-)Plätze sichern!

Mehr Informationen und Anmeldung direkt bei:

Bianka Bülow, Projekt „Zeitlupe : Stadt.Geschichte Erinnerung“ / RAA Mecklenburg-Vorpommern,

Telefon 03991/ 669619, bianka.buelow@raa-mv.de, http://www.raa-mv.de/

Interview mit Youtuberin ItsColeslaw

Am 28. Oktober 2017 fand eine Autorenlesung für Jugendliche in der Regionalbibliothek Neubrandenburg statt. Zu Gast war Lisa Sophie, die vor allem durch ihren Youtube-Kanal „ItsColeslaw“ bekannt ist. Sie widmet sich aber auch anderen Projekten. So verarbeitet sie in ihrem Buch „Wie ich aufhörte, perfekt sein zu wollen“ peinliche Geschichten aus ihrer Jugend. Sie gibt außerdem Tipps, mit solchen Situationen umzugehen und zeigt auf, dass diese Peinlichkeiten meistens gar nicht so schlimm sind, wie man denkt.

Im Anschluss an die Lesung führte Sarah ein Interview mit Lisa Sophie, in dem sie u. a. von ihrer Arbeit an dem Buch berichtet.

Sarah und Lisa Sophie

Sarah: Woher nimmst du die ganzen biografischen und persönlichen Informationen aus dem Buch? Hast du Tagebücher als Vorlage?

Lisa: Nein, ich habe das Glück, dass meine Mama sehr vieles auf den Tag genau mitgeschrieben hat und ich so während des Schreibens auf ihre Informationen zurückgreifen konnte, manchmal habe ich sie dann dreimal täglich angerufen…

Sarah: Ist der Verlag auf dich zugekommen und wollte mit dir ein Buch schreiben oder hast du den Verlag angeschrieben?

Lisa: Es ist ganz lustig: Das ist nämlich ungefähr zur gleichen Zeit passiert, dass ich es bei meinem Management angesprochen habe und gefragt habe, ob sie Leute kennen. Meine Managerin meinte darauf, gerade gestern hätte sie ein Verlag angeschrieben. Also war es quasi gleichzeitiges Interesse.

 Das ganze Interview findest du auf Sarahs Blog: lisasbuecherweltenblog.wordpress.com/

Lesetipp: „Lady Midnight – Die dunklen Mächte“ von Cassandra Clare

„You’ll fix me, because we are Parabatai. We’re forever“

Hi, ich bin Hannah und ich absolviere gerade ein einwöchentliches Schülerpraktikum, in der Regionalbibliothek Neubrandenburg. Ich liebe Bücher und daher ist es wundervoll den ganzen Tag von ihnen umgeben zu sein und mit ihnen zu arbeiten.

Das Buch, das ich euch gerne vorstellen möchte, heißt, wie unschwer zu erkennen, Lady Midnight. Es ist der erste Teil der Nebenreihe zu „Chroniken der Unterwelt“. Die Lektüre wurde von Cassandra Clare geschrieben, welche auch in diesem Buch zeigt das sie anscheinend die Macht besitzt, immer neue Welten zu kreieren und auszuweiten. Es geht in Lady Midnight erneut um die bereits bekannten Schattenjäger und die fassettenreichen Kreaturen der Unterwelt.

Am Anfang der Geschichte werden zunächst einmal alle neuen Figuren vorgestellt. Wir haben unter diesen: die Blackthorns, Emma Carstairs, Kit, Christina und einen gewissen Elfen Krieger. Die Handlung spielt etwa 5 Jahre nach dem Krieg, der in der Hauptbuchreihe stattfand. Emma ist nun erwachsen und hat eine Familie in Los Angeles gefunden. Sie ist jedoch überzeugt ihre Eltern wären, anders als üblich gedacht, nicht von Sebastian getötet worden. Als sie immer mehr über die verhängnisvollen Geschehnisse herausfindet, wird auf einmal alles was ihr lieb ist gefährdet. Was für Opfer fordert die Wahrheit über den Tod ihrer Eltern wirklich? Hinzu kommen ihre verworrenen Gefühle für ihren Parabatai Julian und auf einmal bedroht sie alle nicht mehr nur eine Gewissheit. Wem kann sie jetzt noch vertrauen?

Bildergebnis für lady midnight

Man könnte zunächst denken mit 831 Seiten wäre das Buch schwer durchzulesen, doch die Seiten schienen mir nur so zu entrinnen, als ich es las. In diesem Buch werden zwar neue Charaktere vorgestellt, doch auch unsere alten Lieblinge wie Magnus und Jace 😉 kommen wieder vor, wenn auch nur kurz. Dieses Buch hat meinen Schlafrhythmus zerstört, da ich es keine Sekunde aus der Hand legen konnte. Ich empfehle dieses Buch für all jene, die sich auch in Chroniken der Unterwelt verliebt haben und deren Herz noch nicht ganz gebrochen ist (denn ich verspreche, dass diese Buchreihe es tun wird).

Viel Spaß beim Lesen!
Hannah ^^