Schlagwort-Archive: Stiftung Buchkunst

Genießen Sie bis 30. Juli die schönsten Seiten

Im Untergeschoss der Regionalbibliothek, am Informationsplatz links vorbei, wartet eine besonders schöne Ausstellung auf ihr Publikum: Die 25 schönsten Bücher aus dem Jahr 2020. Drei Jurys der Stiftung Buchkunst haben unter hunderten von Einsendungen für die Kategorien „Allgemeine Literatur“, „Wissenschaftliche Bücher, Schul- und Lehrbücher“, „Ratgeber, Sachbücher“, „Kunst- und Fotobücher, Ausstellungskataloge“ sowie „Kinder- und Jugendbücher“ die jeweils fünf prächtigsten Vertreter herausgepickt.

Allesamt sind noch bis zum 30. Juli zu bestaunen. Das Buch „Das Jahr 1990 freilegen“ – Träger des mit 10.000 Euro dotierten Preises der Stiftung Buchkunst – eröffnet die Schau . Eine Sammlung zahlreicher Fotos aus dem Jahr der Wende, begleitet von essayistischen Texten und Dokumenten, die – wie der Titel verspricht – dieses historische Jahr 1990 freilegt.

Einige der Schönheiten befinden sich im Bestand der Bibliothek und liegen zur Ausleihe bereit. Diese lohnt sich, denn nicht nur die Gestaltung, sondern auch der Inhalt kann sich sehen lassen. Kommen Sie also gerne vorbei bis die Wanderausstellung sich wieder auf den Weg zu ihrer nächsten Station macht.

„Das Jahr 1990 freilegen“: prämiert mit dem Preis der Stiftung Buchkunst „Die 25 schönsten deutschen Bücher 2020“

Der diesjährige Preisträger der Stiftung Buchkunst für „die 25 schönsten deutschen Bücher 2020“ erzählt mit Bildgewalt eine der wohl größten Umbruchgeschichten Deutschlands.

„Das Jahr 1990 freilegen“ versucht mit essayistischer Erzählung, die die aussagekräftigen Bilder ergänzen, dem Titel Folge zu leisten: das Jahr 1990 freizulegen. Während die Erinnerungen an das Jahr 1989 noch voller Leben zu sein scheinen, liegt das Folgejahr in der Erinnerung im Verborgenen. Das Buch begleitet den Leser/Betrachter in das „Bergwerk der Erinnerungen“ und reflektiert dieses historische Jahr. Dieses wahrlich „schöne Buch“ ist auch in der Regionalbibliothek erhältlich.

Quelle: Stiftung Buchkunst

Schöne Bücher! Die Jugendbuchjury „Lufti“ stellt gemeinsam mit der Buchgestalterin Katrin Herrmann ihre Auswahl der schönsten Bücher vor

Vom 8. bis 27. April 2019 sind in der Regionalbibliothek Neubrandenburg die „schönsten deutschen Bücher des Jahres 2018″ zu sehen. Diese Auszeichnung hat die Stiftung Buchkunst an 25 ,,vorbildliche Gebrauchsbücher“ vergeben, die durch innovative buchkünstlerische Gestaltung und hervorragende Verarbeitung Maßstäbe für die Einheit von ,,lnhalt und Form“ setzen. Diese Ausstellung ist seit 28 Jahren eine außergewöhnliche Neubrandenburger Bücherfrühlings-Tradition! Rund um den ,,Welttag des Buches“ am 23. April lädt die Regionalbibliothek während der bekannten Öffnungszeiten zum ,,Bücher-Gucken“ ein.

Zum Auftakt gibt es am Mittwoch, den 10. April um 16 Uhr ein besonderes Angebot der Neubrandenburger Jugendkunstschule „Junge Künste“: Die Kritiker der Jugendbuchjury „Lufti“ stellen gemeinsam mit der Buchgestalterin Katrin Herrmann ihre Auswahl der schönsten Bücher vor. Der Neubrandenburger Jugendbuch-Preis „Lufti“ wird seit dem Jahr 2000 in den Kategorien „goldener, silberner und lauer Lufti“ vergeben. ln Anlehnung an die „schönsten deutschen Bücher des Jahres 2018“ gesellt sich in diesem Jahr zum ersten Mal der Preis „Schönster Lufti“ für das beste Jugendbuch-Cover hinzu. Da es bei einem Cover nicht nur um Literatur, sondern auch um das Aussehen geht, wurden die jungen Kritiker von den Schülern der Mal- und Zeichenkurse der Jugendkunstschule unterstützt. Die Buchgestalterin Katrin Herrmann begleitet die Jugendbuchjury mit einem professionellen Blick. lm Rahmen der Preis-Bekanntgabe ist sie anwesend und eins ist sicher: Gemeinsam mit den jungen Kritikern öffnet sie überraschende Buchkunst-Blickwinkel.

Zur Veranstaltung sind alle Neugierigen herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Mehr lnformationen: http://www.stiftung-buchkunst.de, www.bibliothek-nb.de, https://www.junqe-kuenste.de, https://www.junqe-kuenste.de/kontakt/literatur/

Ausstellung: „Die 25 Schönsten : Die schönsten deutschen Bücher 2017, ausgezeichnet von der Stiftung Buchkunst“

14. April 2018
Veranstaltung: Buchkunst zum Blättern: Preisträgerbücher 2017 der Stiftung Buchkunst, vorgestellt von Buchgestalterin Katrin Herrmann

14. April – 04. Mai 2018
Ausstellung: „Die 25 Schönsten : Die schönsten deutschen Bücher 2017, ausgezeichnet von der Stiftung Buchkunst“

In der Regionalbibliothek Neubrandenburg ist vom 14. April bis zum 4. Mai 2018 zu den Öffnungszeiten eine kleine Ausstellung mit großer Buchkunst zu sehen: die 25 schönsten deutschen Bücher des Jahres 2017, ausgewählt und prämiert von der Stiftung Buchkunst. Zusätzlich gibt es ein Buch zu sehen, das im Wettbewerb „Schönste Bücher aus aller Welt 2018“ mit der höchsten Auszeichnung geehrt wurde, der „Goldenen Letter“. Das „weltschönste Buch 2018“, die Publikation »HEIMAT, HANDWERK UND DIE UTOPIE DES ALLTÄGLICHEN“, kommt aus der Schweiz und gehört zum Ausleih-Angebot der Regionalbibliothek.

Foto: Die schönsten deutschen Bücher 2017, ausgezeichnet von der Stiftung Buchkunst, Copyright „Uwe Dettmar, Frankfurt am Main“

Zum Auftakt gibt es am Samstag, dem 14. April 2018 sogar die Chance, selbst in den „Schönsten“ zu blättern! Um 10.30 Uhr wird die Neubrandenburger Buchgestalterin, Fotografin und Autorin Katrin Herrmann ihre ganz persönlichen „Lieblings-Bücher“ unter den 25 Preisträgern vorstellen. Sie möchte Besucher der Regionalbibliothek einfach einmal neugierig machen auf zeitgemäße Buchkunst  und den Blick schärfen für buchkünstlerische wie verarbeitungstechnische Kriterien eines „schönen Buches“.  Die Regionalbibliothek lädt herzlich ein zur Veranstaltung „Buchkunst zum Blättern“, der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind gern möglich unter 0395  555-1324 oder auskunft.bibl@neubrandenburg.de.

Die Ausstellung der „25 Schönsten“ ist in der Regionalbibliothek eine besondere Bücherfrühlings-Tradition. Sie zeigt „vorbildliche Gebrauchsbücher“, die zeigen, wie Inhalt stimmig, funktional und zeitgemäß „transportiert“ werden kann über innovative Gestaltung und hervorragende Verarbeitung. Je 5 Preisträger-Titel gehören zu den Kategorien »Allgemeine Literatur«, »Fachbücher, Wissenschaftliche Bücher, Sachbücher, Schulbücher«, »Ratgeber«, »Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge« und »Kinderbücher, Jugendbücher“.

Katharina Hesse, Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst, machte in ihrem Resümee des Wettbewerbs-Jahres 2017 neugierig: „Ob opulenter Bildband, Roman, schmaler Reiseführer oder Bilderbuch – herausragende Buchgestaltung ist in allen Sparten und Genres zu finden. Ein Trend begleitet uns auch 2017: Der Farbschnitt schmückte zahlreiche Bücher. Und er wird immer bunter und ausgefallener. Auffällig oft wurden außerdem die Farben Rot und Schwarz in der Gestaltung verwendet. Dies spiegelt sich auch bei unseren Ausgezeichneten wider.[1]«

Mehr Informationen: http://www.stiftung-buchkunst.de/, http://www.bibliothek-nb.de/

[1] http://www.stiftung-buchkunst.de/de/die-schoensten-deutschen-buecher/2017/die-schoensten-deutschen-buecher-2017.html

Die Schönsten deutschen Bücher 2015 auch in der Regionalbibliothek

Die 25 Schönsten deutschen Bücher 2015 (2)In dem Wettbewerb »Die Schönsten deutschen Bücher« wählten zwei Expertenjurys in einem aufwändigen Verfahren aus insgesamt 756 eingesandten Titeln die 25 schönsten deutschen Bücher des Jahres, jeweils fünf aus den fünf Kategorien:

  • »Allgemeine Literatur«,
  • »Fachbücher, Wissenschaftliche Bücher, Sachbücher, Schulbücher«,
  • »Ratgeber«,
  • »Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge« und
  • »Kinderbücher, Jugendbücher«.

Die 25 Schönsten sind vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung.

Liste der Schönsten deutschen Bücher 2015

Die prämierten Bücher zeigen eine große Bandbreite gestalterischer und herstellerischer Möglichkeiten, jedoch berücksichtigt die Auswahl auch das leisere, solide gemachte Lesebuch. Bücher, die Zeichen setzen und wichtige Trends und Strömungen des Buchmarkts aufzeigen.

Mit den Wettbewerben will die Stiftung Buchkunst den Blick der Öffentlichkeit über den Inhalt hinaus auf buchgestalterische und buchherstellerische Spitzenleistungen lenken und damit dem Medium und seiner Form in Deutschland mehr Aufmerksamkeit schenken.

„Wie fühlt sich ein preisgekröntes Buch denn an – anders?“ Eine Präsentation von 25 Titeln „Die Schönsten deutschen Bücher“ 2015 erleben Sie am 25. Mai um 15:00 Uhr in der Regionalbibliothek.
Der Eintritt ist frei. Um Anmeldungen wird gebeten unter der Telefonnummer 0395 555-1355.

Angelika Hohm