Schlagwort-Archive: Vorlesen

#kulturtrotzcorona

Liebe Leserinnen und Leser,

auch wenn wir uns grade nicht persönlich sehen können, sind wir doch für Sie da. Der Appell, zu Hause zu bleiben und die Schließung von Einrichtungen, die für uns doch eigentlich selbstverständlich sind, sind richtig und wichtig, aber für viele von uns nicht ganz einfach.

Auch ist es eine große Herausforderung neben Homeoffice noch Kinder, die eigentlich in der Schule lernen müssten, zu Hause zu betreuen und zusätzlich zum Lernen zu bewegen. Vor allem fragen sich viele, wie sollen die Kinder denn so wirklich was lernen, so ganz ohne Lehrer?

Die Zeiten sind nicht gerade bequeme, doch man kriegt mehr und mehr das Gefühl, dass diese eigenartige Situation uns alle ein wenig zusammenschweißt – das zeigt sich durch die unterschiedlichsten Gesten. So werden allerhand Lernplattformen angeboten, die Anmeldung wurde für diese besondere Situation vereinfacht und für alle zugänglich gemacht, damit niemand auf der Strecke bleibt.

Wir möchten Ihnen in regelmäßigen Abständen von unseren Fundstücken aus dem Netz berichten, Ihnen Tipps geben, oder Tipps anderer aufgreifen, die ein bisschen Leichtigkeit in diese Situation bringen. Ein Anspruch auf Vollständigkeit ist hierbei nicht gegeben, aber auf ganz viel Inspiration.

Literarischer Adventskalender

Zum zweiten Mal bieten Regionalbibliothek und Förderverein dieses Format. Genießen Sie bei Heißgetränken und Gebäck fernab des vorweihnachtlichen Trubels etwas Ruhe und Besinnung bei kurzweiligen literarischen Streifzügen. Montags bis freitags jeweils um 17 Uhr laden die Organisatoren Jugendliche, Familien und Erwachsene ein.
Samstags um 10:30 Uhr gestalten Vorlesepatinnen diese Runde für „Knirpse“ ab 4 Jahren.

 

9. Lesenacht LESELICHTER

Am Sonnabend, den 14.09.2019 findet die 9. Lesenacht in der Stargarder Straße statt. Diese Veranstaltung mit Tradition beginnt gleichzeitig um 19.00 Uhr bei allen teilnehmenden Partnern. Das sind in diesem Jahr:

Café Alte Post, 25 Grad – Die Kaffeebar, Biomarkt, Wander-Optik, Form-Welten, Regionalbibliothek Neubrandenburg und Buchhandlung Hugendubel.

Jeder Besucher zahlt an diesem Abend einmalig den Eintritt von 5,00 € und ist damit berechtigt, auch andere Veranstaltungsorte zu besuchen. Wie bereits im Vorjahr, wird jeweils 30 Minuten gelesen und in den anschließenden 15 Minuten besteht die Möglichkeit zur nächsten Veranstaltung zu wechseln.

Höhepunkt der Lesenacht ist die Abschlussveranstaltung um 21.15 Uhr im Veranstaltungszentrum im HKB. Auf dem Lesepodium stehen dann Oberbürgermeister Silvio Witt und sein Vize Peter Modemann.
In diesem Jahr werden die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern an die Gesellschaft der Liebhaber des Theaters e.V. übergeben.

Erzählen mit Kamishibai

Kamishibai kommt aus dem Japanischen und heißt übersetzt Erzähltheater. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren in Japan Süßigkeiten-Verkäufer auf Fahrrädern von Dorf zu Dorf unterwegs. Auf dem Gepäckträger befanden sich neben den zu verkaufenden Süßigkeiten ein Holzrahmen und Bildkarten mit einem Märchen oder einer Geschichte zum Einschieben. Das Erzähltheater wurde aufgestellt und die Geschichte an Hand der Bilder erzählt. Viele Kinder kamen extra deswegen und lauschten der Vorführung. Nebenbei verkaufte der Vertreter natürlich so Allerhand aus seinem Vorrat.

Den Kamishibai-Bilderrahmen gibt es in Deutschland seit ungefähr 20 Jahren. Zum Erzählen nahm man große Fotos oder malte sich selbst eine Geschichte. Inzwischen haben verschiedene

www.kreashibai.de

Verlage den Wert dieses bildgestützten Erzählens erkannt und viele Bilderbuch-, Märchen-, aber auch Klanggeschichten auf A3-Karten aufgelegt.

Von diesen hat die Kinderbibliothek inzwischen einen großen Fundus von rund 70 Stück. Zwei Kamishibai-Rahmen stehen auch zur Ausleihe bereit. Die Leihfristen für Bilderbuchfolgen und Kamishibai-Rahmen betragen je vier Wochen.

Bilderbücher, Märchen, Sach- und Klanggeschichten können so auf andere Art und Weise den Kindern – vor allem in einer größeren Gruppe – näher gebracht und vermittelt werden.

Ideal für Vorleser, Erzieher, Lehrer und Interessierte, die vielleicht auch eine Kinder-Geburtstagsparty einmal anders gestalten wollen, geeignet.

Zum Abschluss ein paar ausgewählte Beispiele der in der Bibliothek bereit liegenden Bilderfolgen:

© Herder Verlag

© Beltz Verlag

© Don Bosco Verlag

Um mit dem Erzähltheater noch besser zu arbeiten, gibt es dazu in der Bibliothek weiterführende Literatur und einen Film: