Schlagwort-Archive: Vorlesetag

Vorlesen und Lesen in Corona-Zeiten

Am 20.11.2020 ist wieder Bundesweiter Vorlesetag. Auch in Corona-Zeiten muss das Vorlesen und Lesen nicht ausfallen. Die Regionalbibliothek hat dazu spezielle Angebote und Vorschläge:

  1. Digitales Vorlesen / Lesen mit ONILO:
  • onilo.de am PC, Handy oder Tablet öffnen.
  • Einen Buchtitel aussuchen.
  • Direkt in der Bibliothek (Information im Untergeschoss) oder per E-Mail unter bibl@neubrandenburg.de für diesen Titel einen Schülercode anfordern.
  • Auf den orangefarbenen Kreis (Schülercode) klicken, diesen eingeben und ok drücken.
  • Boardstory mit Play starten.
  1. Vorleseempfehlungen der Stiftung Lesen unter einfachvorlesen.de für Kinder ab 3, 5 oder 7 Jahren.
  2. Direkt am 20.11.2020 wird im NB Radio-Treff 88.0 um 14 Uhr eine Herbstgeschichte von Marianne Thiele vorgelesen.
  3. Noch vor Weihnachten wird es 10 neu befüllte Medienkisten für Vorlesepaten in den Wohngebieten der Stadt Neubrandenburg geben.

Nachlese: Bundesweiter Vorlesetag

Voller Begeisterung lauschten die Kinder der Kita „Ökolino“ und „Kunterbunt“, als es am 17.11.2017 wieder hieß: „Es wird vorgelesen“. An diesem Bundesweiten Vorlesetag hielten Silvio Witt, Oberbürgermeister der Stadt Neubrandenburg und Steffen Beier, Geschäftsführer der SV Turbine zwei aktuelle und historische Kinderbücher in ihrer Händen. Silvio Witt stellte „Mein Haus ist zu eng und klein“ (von den Schöpfern des „Grüffelo“) und Steffen Beier „Eichelmännchen“ (ein historisches Kinderbuch) vor. Die „Wurzelzwerge“ der Kita „Ökolino“ bedankten sich am Ende der Veranstaltung mit einem selbst gedichteten Neubrandenburg-Lied.

 

So war der Bundesweite Vorlesetag und Elternbildungstag

Am 18.11.2016 war Bundesweiter Vorlesetag – auch in Neubrandenburg.

In der Regionalbibliothek fand das große Ereignis gleichzeitig mit dem 8. Elternbildungstag (organisiert vom Arbeitskreis Familienbildung) statt. Nachdem der Oberbürgermeister Silvio Witt die Veranstaltung eröffnete, gab es in der Kinderbibliothek „Vorlesen am laufenden Band“. Die Kinder lauschten spannenden, lustigen, lehrreichen und plattdeutschen Geschichten. Auch hier begann Silvio Witt mit dem Vorlesen. Mitarbeiter verschiedener Vereine, Wohngebietstreffs und Bildungsträger präsentierten sich an 8 Ständen, malten und bastelten mit den Kindern und gaben Eltern Tipps. Im Untergeschoss gab es „Oh, wie schön ist Panama“ mit der Puppenspielerin Birgit Schuster und „Des Kaisers neue Kleider“ mit den „Theaterflöhen“ der Gesellschaft der Liebhaber des Theaters. Am Ende des Tages fand im Untergeschoss noch die Veranstaltung „NB liest – NB liest platt“ statt mit zahlreichen jungen und alten „Plattsnackern“.

Unser Fazit: es war ein prall gefüllter Nachmittag und Abend mit vielfältigen Anregungen und Bereicherungen für Groß und Klein.

Vorlesespaß in der Regionalbibliothek

Am 20. November nahm sich Oberbürgermeister Silvio Witt Zeit den Kindern der Kindertagesstätte „Blümchen am Wall“ in der Regionalbibliothek vorzulesen.
Anlass war der bundesweite Vorlesetag, der jedes Jahr am dritten Freitag im November stattfindet. Das Ziel dieses Tages ist es, Kindern den Zugang zu Büchern und die Freude am Lesen nahe zu bringen.

P1030175     P1030193

Gespannt hörten die Kinder Silvio Witt zu, während er die Geschichte „Mama Muh liest“ von Jujja Wieslander vorlas. Anschließend stellte die „Mutter der kleinen Meerjungfrau“ von der Neubrandenburger Gesellschaft der Liebhaber des Theaters  das Buch „Rat mal, was das ist!“ von Guido van Genechten vor. Gemeinsam mit den Kindern entdeckte sie die unterschiedlichsten Tiere, die dann prompt pantomimisch nachgestellt wurden.


Als kleine Überraschung durfte jedes Kind das Buch mit nach Hause nehmen. Das Projekt „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, gefördert vom Ministerium für Bildung und Forschung organisiert von der Stiftung Lesen, macht dies möglich. Es gibt Eltern praktische Anregungen, wie Vorlesen auf spielerische Art und Weise die kindliche Entwicklung fördert und stellt dafür Lesestart-Sets, die ein Buch, mehrsprachige Vorlesetipps für Eltern und Werbung zum Bibliotheksbesuch zur Verfügung. 

 

Oberbürgermeister liest Kindern in der Regionalbibliothek vor

Am bundesweiten Vorlesetag wird Oberbürgermeister Silvio Witt Kindern der Kindertagesstätte „Blümchen am Wall“ aus dem Bilderbuch „Rat mal, was das ist!“ von Guido van Genechten vorlesen.
Die Lesung findet am Freitag, 20. November um 10 Uhr in der Regionalbibliothek Neubrandenburg im HKB statt.

 Die Kinder werden gemeinsam mit dem Stadtoberhaupt und unterstützt von der Neubrandenburger Gesellschaft der Liebhaber des Theaters mit lustigen Bilderbuch-Motiven, Kurztexten und Pantomime Tiernamen raten. Dabei sollen die Kinder in ihrer Neugier auf Bücher, auf Vorlesen und auf ihre interkulturelle Begegnung bestärkt und ermutigt werden.

Als kleine Überraschung darf jedes Kind das Buch mit nach Hause nehmen. Das Projekt „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, gefördert vom Ministerium für Bildung und Forschung und organisiert von der Stiftung Lesen, macht dies möglich. Es gibt Eltern praktische Anregungen, wie Vorlesen auf spielerische Art und Weise die kindliche Entwicklung fördert und stellt dafür Lesestart-Sets: Buch, mehrsprachige Vorlesetipps für Eltern und Werbung zum Bibliotheksbesuch zur Verfügung. 

Der bundesweite Vorlesetag soll Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Er ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich dazu eingeladen!